Wenn der Umweltschützer mäht…

Am Samstag war es mal wieder soweit. Ich fand auch wirklich nichts, was dagegen gesprochen hätte – und ich habe wirklich lange überlegt… Nach ein paar Wochen warmen Wetters und zwischendurch kräftigem Regen ist das „Gras“ im Garten in schier endlose Höhen gewachsen.
Ich mag Rasen mähen nicht. Aber es hilft ja alles nichts – immerhin konnte sich zu mindestens unsere Jüngste (wenn sie sich hinkniete) ziemlich gut im hohen Gras verstecken.

Selbst das Wetter wollte mir keinen Strich durch die Rechnung machen. Also Rasenmäher aus dem Haus geholt und probiert, ob das Teil mir heute die Ehre erweisen würde, zu starten, Ich muss dazu sagen, dass unser Rasenmäher eine ziemliche Mimose ist und wirklich selten beim ersten Versuch startet, Nach einer Stunde zerlegen und wieder zusammensetzen lief das Teil dann wieder wie geschmiert. Manchmal hab ich das Gefühl, dass das gute Stück nur immer mal wieder an allen möglichen Teilen auseinandergebaut und poliert werden möchte…

Als hauptberuflicher Naturschützer (ja sowas gibt’s wirklich) tut mir das regelmäßige Mähen immer ein bisschen in der Seele weh. Aber zumindest der Teil, der von unserer Familie regelmäßig genutzt wird, muss halbwegs begehbar sein, Das hält mich jedoch nicht davon ab, in dem Rest an allen möglichen Stellen ein bisschen was stehen zu lassen und trägt mir immer wieder skeptische Blick unseres Nachbarn ein. Schließlich muss auch ein bisschen was für die Tiere in unserem Garten übrig bleiben.

Zum Ende aber mal Spaß bei Seite… Lasst ein bisschen Natur im Garten stehen. Es gibt eine solche Unmenge an Tieren, die es Euch danken werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s